INFRASTRUKTUREN

Infrastrukturen für eine gesamtheitliche Elektromobilität, d.h. Ladestationen und Wasserstofftankstellen, in der gesamten Provinz - dies ist das Ziel dieses Projektes. Durch das LIFE-Alps Projekt und die anderen bereits gestarteten Projekte soll einerseits Südtirol grob abgedeckt werden, sowie durch die Infrastruktur entlang der Autobahn der Infrastrukturausbau für eine emissionsfreie Mobilität gen Süden weitergehen. 

SCHNELL-LADESTATIONEN

LIFE ALPS sieht 17 Schnellladestationen für Autos und Busse vor, welche das bereits vorhandene Ladenetzwerk ergänzen. 

WASSERSTOFF-PRODUKTION

Durch die Verlegung der Wasserstoffproduktion auf das Gelände eines Wasserkraftwerks können die Kosten für Wasserstoff gesenkt werden. 

WASSERSTOFF-TANKSTELLEN

Das Projekt sieht 5 H2-Tankstellen (für Busse und Autos vor): Sie decken einerseits Südtirol ab, andererseits sind sie ein erster Ausbau gen Süden. 


Momentan steht noch nicht genau fest, wo welche Infrastrukturen aufgebaut werden. Sobald dem so ist, werden die Standorte natürlich hier veröffentlicht.