DIE PROJEKTZIELE

Das Ziel dieses Projektes ist es, Südtirol in eine Modellregion für emissionsfreie Mobilität in den Alpen zu verwandeln. Zudem werden durch die verschiedenen "LIFE Alps" Aktionen der Klimaschutz in unserer Provinz gefördert und der Klimawandel bekämpft. 

 

Die Projektziele können in 3 Kategorien unterteilt werden:

Das Ziel dieses Projektes ist der Auf- und Ausbau der Infrastrukturen für die emissionsfreie Mobilität, d.h. für die Elektromobilität. So werden sowohl Ladesäulen als auch Wasserstofftankstellen aufgebaut.

An verschiedenen Orten im Land werden Pilotflotten verschiedener Elektrofahrzeuge aufgebaut. Dazu werden die Bedürfnisse genau analysiert, um den Antriebstyp auszuwählen, der diese am besten abdeckt.

Im Laufe dieses Projektes werden emissionsfreie Dienstleistungen entwickelt, welche sowohl der einheimischen Bevölkerung als auch den Touristen zugutekommen sollen.


Indem man dieses Projekt, und damit die Elektromobilität in Südtirol, auf diese drei Säulen stellt, umgeht man mehrere Probleme:

  • Der gleichzeitige Aufbau von Infrastrukturen und Pilotflotten vermeidet das berühmte Henne-Ei-Problem, denn Infrastrukturen benötigen Fahrzeuge und Fahrzeuge benötigen Infrastrukturen. 
  • Beide Säulen, Fahrzeuge und Infrastrukturen, sind Voraussetzung für das Entwickeln von sog. Null-Emissions-Dienstleistungen, z.B. von Shuttle- oder Taxidiensten, die sowohl der Südtiroler Bevölkerung als auch dem Tourismus zu gute kommen.